Now Reading
Das Gwand

Das Gwand

Bei den Graseggers geht’s ums „Gwand“. Und das heißt nichts anderes, als dass man sich bereits in vierter Generation ausschließlich darum kümmert, dass Käuferinnen und Käufer nicht nur gut darin aussehen, sondern sich auch entsprechend wohlfühlen.

The manufactory in Farchant, which is part of the Graseggers‘ business, exists for more than 15 years. Original traditional costumes and individual made-to-measure clothing have been created with loving precision near Garmisch in the Bavarian Alps. In addition to the normal yarn, Grasegger also has its own loden produced. However, before the wool is finely refined and finally placed on the hanger, real manual work is required.

First of all, the Werdenfels mountain sheep breeders deliver the wool, followed by the washing, spinning and weaving steps in various manufactories. To give the loden its typical firm, water-repellent structure, it is felted by washing for hours. But no matter in which texture – in the end, the yarn meets concrete ideas and skilled hands in the Grasegger manufactory.

Über 1.400 verschiedene Schnittvariationen für Joppen und Westen finden sich mittlerweile im Fundus. Neben den traditionsorientierten, sind auch die modischen Linien begehrt. Einzelhändler aus ganz Bayern und Österreich führen die saisonal wechselnden Kollektionen der Trachtenmanufaktur Grasegger. Geschätzt wird die etwas andere Handschrift, die hochwertige Verarbeitung und der Einsatz traditioneller Stoffe von Webern, die zu den letzten ihrer Art gehören. Vertraute Qualität, ganz ohne Kitsch. Dafür traditionell und sehr modern.

Magnificent Lüftl paintings adorn the facade of the flagship store in the pedestrian zone in Garmisch-Partenkirchen. Inside, one is embraced by a coziness that otherwise only a family visit can create. Scents both familiar and unfamiliar assail the nose, lots of wood, wall paneling with carved reliefs, the curtain of the changing rooms is made of loden. Of course, one would like to shout, after all, fabric is the true king at Grasegger. The entire team is intensively involved with fabric qualities such as loden, linen, cotton and silk and closely follows all stages – from weaving to finishing to printing.

Jede Saison hat ihr individuelles Farb- konzept, umgesetzt in verschiedensten Dessins und Drucken. Als Basis für die große Vielfalt im Sortiment ist die eigene Sammlung alter Mod’l, mit denen alle Dirndlstoffe bedruckt werden: Baumwollpopeline und Satin, Leinen, Loden und Seide. Behagliche Tradition zum Hineinschlüpfen.