Stahltreppen aus dem Frankenland – Spitzbart Treppen

steel stairways spitzbart

Der in der dritten Generation geführte Familienbetrieb von Metallverarbeitern begann bereits in den 1970er Jahren mit dem Verformen von Stahl und hat heute noch seinen Sitz in Oberasbach bei Nürnberg. Spitzbart Treppen und Heavy Metal Interior sind die beiden Labels der Metallmanufaktur. Ehrliche und unbehandelte Oberflächen, vorzugsweise aus schwerem Stahl, die durchaus roh, rostig und patiniert sein dürfen sind das Markenzeichen der Franken.

Wir haben ihre Produktionsstätte für Stahltreppen zusammen mit dem Fotografen Daniel Sommer vor einigen Jahren besucht. Zu dieser Zeit hatten wir den Auftrag, eine Broschüre für den in Franken und München ansässigen Treppenhersteller zu erstellen. In der Werkstatt wird wirklich viel bewegt. Es braucht Kraft und Erfahrung diese Monstertreppen aus Stahl zu schweißen, zu biegen, zu schneiden und zu vollenden, damit Sie dann auf Lastwagen zu ihren Bestimmungsorten gebracht und eingebaut werden können.

2016 mit einer Auszeichnung vom Deutschen Stahlrat bedacht wurde die Treppe „Cut it“ für den platzsparenden Transport auf einem LKW entwickelt. Durch die ausgeklügelte Art und Weise können mehrere „Cut-it“ -Treppen auf einmal transportiert werden oder auch eine einzelne Treppe auf einem kleineren Fahrzeug ausgeliefert werden. Im Einsatz konnten wir die Treppe bei unserer Recherche für die „Makers Bible III – The Alps“ erleben, als wir Nils Holger Moormanns „berge“ in Aschau besucht haben. Im Grunde genommen ist die Unterkunft eine Herberge in die sich „Cut it“ mit Ihrem halb industriell-rustikalen und halb minimalistischen Stil perfekt in das „berge“ Konzept und die Architektur einfügt.

In seiner Münchner Galerie präsentiert Daniel Spitzbart verschiedene Treppentypen, die sich als stilgebende Gestaltungselemente in die Architektur eines Hauses oder in unterschiedliche Wohnstile einfügen. Im Showroom bekommt man einen umfassenden Eindruck und Idee hinter der vertikalen Ästhetik einer Spitzbart Treppe. Das Sortiment umfasst einfallsreiche Spindel- und Wendeltreppen, modernen Jugendstil- und Lasertreppen, Sägezahn- und Gitteroptiken bis zu Handläufen und Geländern, die mit feinem Leder beschichtet und individualisierbar sind.

Die Stahltreppen von Spitzbart Treppen sind die erste Wahl von Architekten für Wohnungen, die den Charakter ihres Eigentümers durch Reduktion hervorheben und auch eine über Jahre entstehende individuelle Patina entwickeln.

Spitzbart Treppen
Fotografie: Daniel Sommer

Folgen Sie uns auch zu der Herstellung von Gusseisernen Töpfen und Pfannen.